Weihnachtsplätzchen dekorieren

Die Weihnachtsbäckerei gehört genauso fest zur Vorweihnachtszeit wie Glühwein, Adventskranz und kalte Temperaturen. Dabei macht das Verzieren der Plätzchen eigentlich am meisten Spaß, da man hier seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Wir haben für dich ein paar Tipps und Ideen, wie deine Weihnachtsplätzchen wahre Hingucker werden.


Wie kann ich meine Plätzchen dekorieren?

Du kannst deine Weihnachtsplätzchen vor oder auch nachdem Backen dekorieren. So wird beispielsweise das klassische schwarz-weiß Gebäck schon vor dem Backen durch das zusammensetzen unterschiedlicher Teigfarben verziert. Auch kannst du vor dem Backen noch mit verschiedenen Backformen weihnachtliche Muster in den Teig drücken. Eine größere Auswahl an Dekorationsmöglichkeiten hast du aber nach dem Backen. Hier kannst du mit Zuckerguss, Schokolade und Fondant die Plätzchen optisch und geschmacklich verschönern.


Bunte Weihnachtsplätzchen ohne Chemie?

Ja das geht! Mit unseren natürlichen Lebensmittelfarben von Eat a Rainbow kannst du Zuckerguss, Fondant und auch weiße Schokolade bunt einfärben – ohne Farb-, Zusatz- oder Konservierungsstoffe. So gibt es bunte Weihnachtsplätzchen, welche komplett unbedenklich von Groß und Klein vernascht werden können.

Zuckerguss: Mische das feine Farbpulver vorab mit etwas Wasser oder Zitronensaft und verrühre die bunte Flüssigkeit mit Puderzucker bis der Zuckerguss die perfekte dickflüssige Konsistenz hat. Für Royal Icing den Puderzucker mit geschlagenem Eiweiß vermengen und dann die in Zitronensaft oder Wasser aufgelöste Farbe unterrühren.

Schokolade: Erhitze die Schokolade bzw. Kuvertüre vorsichtig in einem Wasserbad. Fülle 3 EL Farbe in eine kleine Schüssel und mische hier die Pulverfarbe von Eat a Rainbow unter bis sich das Pulver komplett verteilt hat. Verrühre dann die gefärbte Schokolade mit dem Rest geschmolzener Schokolade. Wiederhole den Vorgang so lange, bis du die gewünschte Farbintensität erreicht hast.

Gebe jetzt die Glasur deiner Wahl mit einem Pinsel auf die fertigen ausgekühlten Plätzchen. Wenn du etwas aufwendigere Muster haben möchtest, kannst du die Glasur vorab auch in eine Spritztülle abfüllen und damit deine Plätzchen verzieren. Achte darauf beim Aufschneiden die Öffnung an der Spritztüte nicht zu groß zu schneiden und zügig zu arbeiten so lange die Glasuren noch flüssig sind.

 
Wie lange kann man Weihnachtsplätzchen aufbewahren?

Bevor du deine fertig verzierten Weihnachtsplätzchen verpackst, musst du diese komplett auskühlen lassen und darauf achten, dass die Glasur komplett ausgehärtet ist. Sonst könnte deine ganze Arbeit umsonst gewesen sein, da dann die Plätzchen aneinander kleben könnten. Zum Aufbewahren nimmst du am besten eine große luftdichte und wiederverschließbare Dose. Wenn du die Plätzchen in einer Dose in mehreren Schichten lagern möchtest, lege zwischen die Schichten Back- oder Butterbrotpapier. Auch das verhindert, dass die Plätzchen aneinander kleben. Wie lange die einzelnen Plätzchen haltbar sind, hängt von der Sorte deiner gebackenden Leckereien ab. Als Daumenregel sollten die Plätzchen in deiner Dose bei etwas weniger als Zimmertemperatur bis zu acht Wochen haltbar sein. 

 

Weihnachtsplätzhen Idee Weihnachtsplätzhen Idee 2 Weihnachtsplätzhen Idee 3 Weihnachtsplätzhen Idee 4