Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Zöliakie

„Die Autoimmunerkrankung Zöliakie/Sprue beruht auf einer lebenslangen Unverträglichkeit des Organismus gegenüber dem Klebereiweiß Gluten, das in den Getreidesorten Weizen, Roggen, Dinkel, Gerste und Hafer vorkommt.
Zöliakie und Sprue sind Bezeichnungen für ein und dieselbe Erkrankung: sie kann sich im Kindesalter manifestieren und wird dann Zöliakie genannt, kann aber auch erst im Erwachsenenalter auftreten, dann sprechen Internisten von Sprue. Heute benutzt man auch bei den Erwachsenen immer häufiger Zöliakie.“

Quelle: Deutsche Zöliakie Gesellschaft e.V. , http://dzg-online.de

Zucker

Unter den Begriff Zucker fallen wissenschaftlich alle süß schmeckenden Kohlenhydrate. Umgangssprachlich bezeichnet Zucker den gewöhnlichen Haushaltszucker, Saccharose. Dieser setzt sich aus Traubenzucker und Fruchtzucker zusammen und wird hierzulande aus Zuckerrüben, in Übersee auch aus Zuckerrohr und Zuckerpalme hergestellt. Im Handel kann Zucker in verschiedenen Formen, für verschiedene Einsatzbereiche gekauft werden. So eignet sich z.B. raffinierter Zucker besonders zum Backen, wohingegen Kandiszucker zum Süßen von Tees eingesetzt wird.
Übermäßiger Zuckerkonsum kann zu Übergewicht führen und ist damit mittelbare Ursache für das Auftreten von Diabetes mellitus Typ 2.