Bunt ist gesund


Fertigprodukte sind meist ungesund Laut einer aktuellen GfK-Studie kochen viele Deutsche nicht mehr selbst, nicht einmal die Hälfte steht täglich selbst am Herd und kocht. Jeder sechste erhitzt lieber ein Fertigprodukt. Fünf Prozent der weiblichen und 18 Prozent der männlichen Singles kochen laut einer Studie des Robert-Kochs-Instituts gar nicht. Dabei werden meist Ausreden genannt:

-          keine Zeit - zu kompliziert - der Aufwand lohnt nicht für eine Person.

Dabei ist ein frisch zubereitetes Essen nachweislich so viel gesünder. In den frischen Zutaten stecken deutlich mehr Nährstoffe als in industriell verarbeiteten Fertigprodukten. In vielen Fertigsuppen, Fertigsoßen und Fertigdressings sind ungesunde Fette, Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und zu viel Salz und Zucker enthalten. Auch Bio- oder Reformhausprodukte sind nicht völlig frei davon, hier ist aber die Liste der zulässigen Zusatzstoffe etwas kürzer. 

Doch wer sich gesund ernähren möchte, muss nicht täglich kochen und warm essen, vielmehr ist der Gehalt an frischen Zutaten wie Gemüse und Obst ausschlaggebend. Auch kalte Gerichte wie Salate sind sehr nahrhaft. Auch ein Brotaufstrich mit Frischkäse, Avocado und Oliven ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Wer sich ausgewogen, bunt und abwechslungsreich ernährt, nimmt eine Vielzahl an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidantien zu sich.


Tipps für jeden Tag gibt der Kompass Ernährung - 5 am Tag 5 Portionen am Tag liefern reichlich sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien und fördern damit die Gesundheit. Doch gesunde Ernährung und mehr Bewegung gehören zusammen - schon kleine Änderungen haben große Wirkung auf unser Wohlbefinden und unsere Leistung.

Fange schon heute damit an. Mindestens 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag sättigen mit wenigen Kalorien und liefern reichlich Nähr- und

Ballaststoffe. Mit unserem Eat a Rainbow PURPLE auf Deinem Joghurt am Morgen hast Du bereits eine Portion - gemessen an den sekundären Pflanzenstoffen - abgehakt. Probiere es eine Woche lang aus.

Wir freuen uns über heimisches Obst und Gemüse Radieschen, Spargel, Spinat und die ersten Erdbeeren eröffnen im Frühjahr das Angebot an Obst und Gemüse aus heimischem Anbau. Wer das saisonale Angebot nutzt, ernährt sich abwechslungsreich und versorgt sich mit frisch geerntetem Obst und Gemüse. Wer mehr Obst und Gemüse isst, steigert mit der Zufuhr vieler unterschiedlicher sekundärer Pflanzenstoffe und Antioxidantien die vielfältigen gesundheitsfördernden Wirkungen.

Wer bewusst und achtsam mit den Lebensmitteln umgeht, hat auch mehr Spaß am Zubereiten seines Essens, denn unsere Wohlfühl-Gerichte machen uns glücklich und zufrieden.