#backdichglücklich - Gewinner-Interview

Ende Oktober durften wir bei dem Finale von #backdichglücklich von der Kölner Patisserie Törtchen Törtchen dabei sein. Neben dem Törtchen-Wettbewerb gab es dieses Jahr das erste Mal einen Zuschauerpreis. Hier mussten alle sechs Finalisten eine Torte mit mindestens einer Eat a Rainbow Farbe kreieren. Gewonnen hat Esposchmai – kurz Poschi – mit ihrer pinken Blütentorte. Neben dem tollen Aussehen hat die Torte auch mit ihrem frischen Himbeergeschmack überzeugt. Bei dem Hauptwettbewerb belegte Poschi dann auch noch verdient den 2. Platz mit einem kreativen Grinch-Törtchen. Nach dem Wettbewerb haben wir Poschi zum Interview getroffen und für euch ein paar nützliche Tipps bekommen, wir auch bei euch Zuhause solch tolle Torten und Törtchen gelingen.


Poschi, was war deine Motivation bei dem Backwettbwer #backdichglücklich von Törtchen Törtchen mit zu machen?

Backen ist einfach meine größte Leidenschaft und Herausforderungen nehme ich immer gerne an, wenn es mit Backen zu tun hat. Der Wettbewerb hat mir so Spaß gemacht, weil ich die Reaktionen zu meiner Torte und Törtchen gleich von verschiedenen Personen erleben konnte.


Was begeistert dich am Backen?

Mich begeistert am Backen, dass ich ständig neue Techniken und Produkte austesten kann.


Was backst du am liebsten und um welches Rezept machst du lieber einen großen Bogen?

Ich backe am liebsten Macarons. Dadurch wurde eigentlich meine große Leidenschaft zum Backen entfacht. Bei Macarons kann man vieles falsch machen. Ist die Konsistenz z.B. nicht perfekt angepasst kann es sein, dass schnell Risse beim Backen entstehen. Also für mich sind gerade die Herausforderungen beim Backen die Kriterien, die mir Spaß machen und es gibt in dem Sinne keine Rezepte, die ich nicht gerne teste und ausprobieren würde. Im Gegenteil! Ich würde es so lange testen bis ich ein perfektes Ergebnis herstelle.


Wie haben dir die Farben von Eat a Rainbow gefallen?

An den „Eat a Rainbow“ Farben gefallen mir am besten, dass es sich um natürliche Farbpigmente handelt und die Farben sich perfekt anpassen lassen für Kuchenfüllungen. In meiner Wettbewerbs Torte sind Himbeeren enthalten. Mit den der pinken Farbauswahl habe ich den perfekten Himbeerton hergestellt. Das macht einen appetitlichen Eindruck an der Torte.


Was würdest du anderen Hobbybäckern für Tipps für das Färben mit Eat a Rainbow mitgeben?

Die Farben eignen sich nicht nur zum Einfärben von Lebensmittel hervorragend, sondern auch als Farbstaub, um Fondant-Blumen zu schattieren. Am besten hat mir das Ergebnis zum Einfärben der Cremes gefallen.


Und zum Schluss: Was ist dein ultimativer Backtipp?

Um das perfekte „Backergebnis“ zu erreichen braucht man immer ein richtig gutes Rezept und gaaaaaanz ganz viel Geduld. Stellt man z.B. eine Torte mit Füllung her sollte man die Torte vorher kühlen bevor man diese einstreicht. Das macht einen richtig großen Unterschied. Denn so ist die Torte stabiler und man bekommt ein viel glatteres Ergebnis. Und falls es mal nicht klappt sollte, nicht gleich verzweifeln! Erst sollte man die Ursache finden und beim nächsten Mal wird es bestimmt besser. Gerne kann man mich auch kontaktieren falls ihr Fragen zu euren „Back Fails“ habt.

Esepop Backdichglücklich Gewinnerin

Poschi - Gewinnerin Zuschauerpreis #backdichglücklich

Genau das würden wir euch auch empfehlen. Poschi hat einen tollen Blog mit verschiedenen tollen Rezepten und oft auch ein passendes YouTube Video, mit dem ihr Schritt für Schritt ihre Rezepte nachbacken könnt. So zum Beispiel auch ihre Gewinnertorte.

Zum Blog: Esepop.com

Zu YouTube: Esepop